Islamisches Zentrum Schwerin e.V.
 
  Home
  ألصفحـــة العربيـــة
  صفحه به زبان فارسی
  اردو میں صفحه
  ACHTUNG! ACHTUNG!
  Wir über uns
  Bekanntmachungen, Termine und Veranstaltungen
  Statements, Presseerklärungen
  Termine
  Veranstaltungen (Berichte)
  Tage der Offenen Moschee
  SCHULE
  Schule: aus dem Arabisch-Unterricht
  Schule: aus dem Religionsunterricht
  Islam - was ist das eigentlich?
  Rassismus im Islam
  Q & A (Fragen & Antworten)
  Was ist eigentlich "Schia"?
  Quellen zur Schia und ihrer Lehre
  Muḥammad (sawaws) und das Prophetentum
  Die Ahlul Bait (as)
  Der Qur'ân
  Hadith
  Das Gebet
  Freies Gebet - Du'a'
  Munajat und Ziyarat - flehende Gebete und Lobpreisungen
  Gebetszeiten
  Kalender
  Islamiyyat
  Ramadaniyat
  Muharramiyyat - Aschura
  Nichtmuslime über Imam Husain (as)
  Bildergalerie
  Gedichte und Literarisches
  Schwestern-Salon
  Kinder-Spielecke
  Gästebuch
  Schweriner Muslim-Forum
  Seiten-Übersicht (Sitemap)
  Links
  Kontakt
  Impressum
Schweriner Muslim-Forum
=> Noch nicht angemeldet?

Schweriner Muslim Forum - koran

Du befindest dich hier:
Schweriner Muslim Forum => Dampf ablassen => koran

<-Zurück

 1 

Weiter->


heinz (Gast)
17.01.2008 12:12 (UTC)[zitieren]
warum darf ich denselben nicht in originalsprache besitzen.?

heinz
Admin (Gast)
26.02.2008 15:03 (UTC)[zitieren]
Lieber Gast,
ich als Muslim kann einem Nichtmuslim natürlich keinesfalls verbieten, einen arabischen Quran zu besitzen. Wenn Sie einen zu Hause haben, dann ist das Ihr Eigentum und allein Ihre Sache. Das sagt das bürgerliche Recht.
Etwas anderes ist es, ob man sagt, dass ein Nichtmuslim den Quran nicht berühren darf - aus islamischer Sicht. Oder anders: ein Muslim würde ihnen den Quran wohl nicht einfach so in die Hand geben. Er hätte aber kein Recht, Ihnen z.B. ein solches Exemplar aus der Hand zu reißen oder sonstwie gewaltsam zu begegnen. ... Vielleicht relativiert sich das Ganze für Sie, wenn sie getrost annehmen können, dass es immernoch Ihr eigenes Recht ist, einen zu besitzen - auch wenn es einem muslim nicht gefallen würde, da der quran ja nicht nur ein buch ist sondern das wörtliche Wort Allahs, in dem es u.a. auch heißt, dass ihn nur diejenigen berühren dürfen, die rein sind. Indes hier gibt es untershciedliche Interpretationen, wer damit gemeint ist. Die meisten glauben, dass sich dies einfach auf die rituelle Reinheit bezieht, bevor ein Muslim den quran in die Hand nimmt, um darin zu lesen. Er muss aber auch derart rein sein, wenn er Verse aus dem Quran zitiert, auch wenn er kein Buch in der Hand hält. ... andere sagen, es bezieht sich auf die Engel, die absolut rein seien. Doch was ist mit uns? ... Die Frage ist aber schließlich, ob hier tatsächlich das Berühren eines Quran-Exemplars gemeint ist oder des sog. im quran erwähnten Ur-Quran (al-lah al-mahfuz, die wohlverwahrte Tafel, s. Quran 85:22). ...
Wie auch immer, wer immer ihnen verbieten will, privat einen quran zu besitzen, den sie z.B. zu Hause haben, der handelt nicht korrekt, da er in Ihre Privatsphäre eingreift.

Salam
Hasan



Themen gesamt: 56
Posts gesamt: 85
Benutzer gesamt: 1395
Derzeit Online (Registrierte Benutzer): Niemand crying smiley
 
   
Heute waren schon 2 Besucher (7 Hits) hier!