Islamisches Zentrum Schwerin e.V.
 
  Home
  ألصفحـــة العربيـــة
  صفحه به زبان فارسی
  اردو میں صفحہ
  ACHTUNG! ACHTUNG!
  Wir über uns
  Bekanntmachungen, Termine und Veranstaltungen
  Statements, Presseerklärungen
  Termine
  Veranstaltungen (Berichte)
  Tage der Offenen Moschee
  SCHULE
  Schule: aus dem Arabisch-Unterricht
  Schule: aus dem Religionsunterricht
  Islam - was ist das eigentlich?
  Q & A (Fragen & Antworten)
  Was ist eigentlich "Schia"?
  Quellen zur Schia und ihrer Lehre
  Muḥammad (sawaws) und das Prophetentum
  Die Ahlul Bait (as)
  Der Qur'ân
  Hadith
  Das Gebet
  Freies Gebet - Du'a'
  Munajat und Ziyarat - flehende Gebete und Lobpreisungen
  Gebetszeiten
  Kalender
  Islamiyyat
  Ramadaniyat
  => Ramadankalender
  => Mondsichtung zum Ramadanbeginn
  => Mondsichtung zum Ramadanende
  => Ramadan-Programm
  Muharramiyyat - Aschura
  Nichtmuslime über Imam Husain (as)
  Bildergalerie
  Gedichte und Literarisches
  Schwestern-Salon
  Kinder-Spielecke
  Gästebuch
  Schweriner Muslim-Forum
  Seiten-Übersicht (Sitemap)
  Links
  Kontakt
  Impressum
  Antoine Bara
Ramadan-Programm



Assalamu alaikum!

Im Monat Ramadan sind im Islamischen Zentrum Schwerin ab dem 20. Ramadan täglich folgendes Programm geplant (Änderungen vorbehalten):

1.) Iftar - gemeinsames Fastenbrechen, zu dem alle Geschwister herzlich eingeladen sind.

Beginn der Veranstaltungen: ca. 1 1/2 Stunde nach Iftar bzw. nach Verrichtung des Maghrib- und des Isha-Gebetes:

2.) Du'a al-Iftitah (Eröffnungsdu'a)

3.) Lektion über Din inkl. Rezitationen

[Änderungen vorbehalten - Aktualsierungen werden noch erfolgen]

Hinweis:
Das bei unseren sunnitischen Geschwistern übliche Gemeinschaftsgebet "Tarawih" findet in unserem Zentrum nicht statt, da dieses Gebet in dieser Form keine Tradition des Propheten (saawaws) war und von diesem (saawaws) sogar zurückgewiesen worden ist. Es wurde erst nach dem Tode des Propheten (saawaws) neu eingeführt (s.u.a. Sahih al-Buchari und andere). Statt dessen wird das Nachtgebet (Qiyam al-Layl oder auch unter dem Namen Tahajjud allen Muslimen wohlbekannt) individuell den Regeln entsprechend zu Hause verrichtet. Nafila-Gebete sind nach allen Rechtsschulen ohnehin grundsätzlich freiwillige, individuelle und i.d.R. zu Hause zu verrichtende Gebete. Siehe auch hier.

 
   
Heute waren schon 15 Besucher (114 Hits) hier!