Islamisches Zentrum Schwerin e.V.
 
  Home
  ألصفحـــة العربيـــة
  صفحه به زبان فارسی
  اردو میں صفحہ
  ACHTUNG! ACHTUNG!
  Wir über uns
  Bekanntmachungen, Termine und Veranstaltungen
  Statements, Presseerklärungen
  Termine
  Veranstaltungen (Berichte)
  Tage der Offenen Moschee
  SCHULE
  Schule: aus dem Arabisch-Unterricht
  Schule: aus dem Religionsunterricht
  Islam - was ist das eigentlich?
  => Usul ad-Din (Stamm der Religion)
  => Furu' ad-Din (Zweige der Religion)
  => Arkan al-Islam (die Säulen des Islam)
  Q & A (Fragen & Antworten)
  Was ist eigentlich "Schia"?
  Quellen zur Schia und ihrer Lehre
  Muḥammad (sawaws) und das Prophetentum
  Die Ahlul Bait (as)
  Der Qur'ân
  Hadith
  Das Gebet
  Freies Gebet - Du'a'
  Munajat und Ziyarat - flehende Gebete und Lobpreisungen
  Gebetszeiten
  Kalender
  Islamiyyat
  Ramadaniyat
  Muharramiyyat - Aschura
  Nichtmuslime über Imam Husain (as)
  Bildergalerie
  Gedichte und Literarisches
  Schwestern-Salon
  Kinder-Spielecke
  Gästebuch
  Schweriner Muslim-Forum
  Seiten-Übersicht (Sitemap)
  Links
  Kontakt
  Impressum
  Antoine Bara
Usul ad-Din (Stamm der Religion)

 


Stamm der Religion [usul-ad-din]

Aussprache: usul-ad-diin
arabisch: اصول الدين
persisch:
اصول دین

englisch: root of religion

 

Die Grundlagen des Glaubens, bzw. der Stamm der Religion [usul-ud-din] ist eine zumeist in der dschafaritischen Rechtsschule genutzte Systematisierung der Glaubensgrundsätze. Diese dürfen vom Gläubigen [mumin] nicht bei einem Vorbild der Nachahmung nachgeahmt oder von anderer Quelle unreflektiert übernommen werden. Der Stamm der Religion [usul-ud-din] muss von jedem Gläubigen idealerweise verstanden und verinnerlicht werden.

Die fünf Prinzipien der Stamm der Religion [usul-ud-din] sind:

bullet Die Einheit Gottes [tauhid]
bullet Seine Gerechtigkeit [adl]
bullet Das Prophetentum [nubuwwat]
bullet Das Imamat
bullet Die Auferstehung [qiyam] bzw. das jenseitige Leben [maad]

Alle fünf Prinzipien sind im ersten Grundsatz Einheit Gottes [tauhid] eingeschlossen. Die weiteren vier Einteilungen dienen dem Menschen zum besseren Verständnis und hängen mit seinem Dasein zusammen.

Dagegen werden Detailfragen, also die Zweige der Religion [furu'ad-din], von islamischen Experten, den Vorbildern der Nachahmung analysiert und vorgestellt und von Nichtexperten, den so genannten Nachahmern [muqallid], entsprechend befolgt. Die obige Einteilung ist nicht zu verwechseln mit den fünf Säulen des Glaubens, die auch die Einheit Gottes beinhaltet.

In dem vierten Aspekt der Grundlagen, dem Imamat, gibt es Meinungsverschiedenheiten unter den Muslimen, obwohl alle daran glauben, dass nach dem Ableben eines Muslim die beiden Engel Nakir und Munkar den Verstorbenen auch nach seinem Imam befragen werden. Während Sunniten hierbei den Gründer ihrer Rechtsschule angeben wollen, beziehen Schiiten das Prinzip auf die Zwölf Imame (a.) bzw. in einer ergänzenden Lehre auf die Statthalterschaft der Rechtsgelehrten [wilayat-ul-faqih].

Siehe auch hier.

Die Aqida bzw. der Glaubensinhalt, Credo oder Symbolum der Sunniten ist eine dogmatische Lehre und stellt einer Art erweitertes Glaubensbekenntnis [schahada] dar. Sie stellt gewissermaßen ein sunnitisches Gegenstück zum Stamm der Religion [usul-ad-din] bei den Schiiten dar. 

[mit freundlicher Genehmigung von
www.eslam.de ]

 
   
Heute waren schon 15 Besucher (119 Hits) hier!