Islamisches Zentrum Schwerin e.V.
 
  Home
  ألصفحـــة العربيـــة
  صفحه به زبان فارسی
  اردو میں صفحہ
  ACHTUNG! ACHTUNG!
  Wir über uns
  Bekanntmachungen, Termine und Veranstaltungen
  Statements, Presseerklärungen
  Termine
  Veranstaltungen (Berichte)
  Tage der Offenen Moschee
  SCHULE
  Schule: aus dem Arabisch-Unterricht
  Schule: aus dem Religionsunterricht
  Islam - was ist das eigentlich?
  Q & A (Fragen & Antworten)
  => Krieg und Frieden
  => Verbreitung des Islam mit Feuer und Schwert
  => Dschizya (Schutzsteuer)
  => Terrorismus geht alle an!
  => Islam und Demokratie
  => Islam und das Grundgesetz
  => Vergeltung oder Vergebung?
  => Umgang mit Andersgläubigen
  => Umgang mit "Ungläubigen"
  => Lüge
  => Taqiyya
  => Gutes gebieten und Schlechtes verwehren
  => Was ist eine Moschee?
  => Liebe und Freundschaft
  => Ehe im Islam
  => Eheformen im Islam
  => Zwangsheirat
  => Die Zeitehe (zawaj al-mut'a)
  => Zeitehe - sunnitische Überlieferungen (Teil 1)
  => Zeitehe - sunnitische Überlieferungen (Teil 2)
  => Zeitehe - schiitische Überlieferungen
  => Scheidung im Islam
  => Beschneidung
  => Erbrecht
  => Die Frau im Islam
  => Aisha bint Abi Bakr
  Was ist eigentlich "Schia"?
  Quellen zur Schia und ihrer Lehre
  Muḥammad (sawaws) und das Prophetentum
  Die Ahlul Bait (as)
  Der Qur'ân
  Hadith
  Das Gebet
  Freies Gebet - Du'a'
  Munajat und Ziyarat - flehende Gebete und Lobpreisungen
  Gebetszeiten
  Kalender
  Islamiyyat
  Ramadaniyat
  Muharramiyyat - Aschura
  Nichtmuslime über Imam Husain (as)
  Bildergalerie
  Gedichte und Literarisches
  Schwestern-Salon
  Kinder-Spielecke
  Gästebuch
  Schweriner Muslim-Forum
  Seiten-Übersicht (Sitemap)
  Links
  Kontakt
  Impressum
  Antoine Bara
Zeitehe - sunnitische Überlieferungen (Teil 2)
Zeitehe - sunnitische Überlieferungen (Teil 2)

‏ ‏ ‏ حَدَّثَنَا رَبِيعٌ الْجِيزِيُّ، قَالَ: ثنا سَعِيدُ بْنُ كَثِيرِ بْنِ عُفَيْرٍ، قَالَ: ثنا يَحْيَى بْنُ أَيُّوبَ، عَنِ ابْنِ جُرَيْجٍ، عَنْ عَطَاءٍ، عَنِ ابْنِ عَبَّاسٍ، قَالَ: مَا كَانَتِ الْمُتْعَةُ إِلا رَحْمَةً رَحِمَ اللَّهُ بِهَا هَذِهِ الأُمَّةَ ، وَلَوْلَا نَهْيُ عُمَرَ بْنِ الْخَطَّابِ عَنْهَا مَا زَنَا إِلَّا شَقِيٌّ
Rabi' Al-Jizi berichtete von Sa'id Ibn Kathir Ibn Ufair, welcher von Yahya Ibn Ayyub berichtete, welcher von Ibn Juraij berichtete, welcher von Ata' berichtete, dass Abdullah Ibn Abbas sagte: Die Zeitehe war nichts anderes als eine Barmherzigkeit Gottes, wodurch Er Sich dieser Gemeinde erbarmte und wenn Umar Ibn Al-Khattab sie nicht untersagt hätte, so würde keiner Unzucht begehen außer dem Unglücklichen. [Musannaf Abd-ir-Razzaq, Band 7 Seite 497 Hadith 14021; Sharh Ma'ani Al-Athar von At-Tahawi, Hadith 2776]

حدثنا حجاج بن محمد ، حدثنا شريك عن الأعمش ، عن فضيل بن عمرو - أراه سعيد بن جبير - عن ابن عباس ، قال : تمتع رسول الله صلى الله عليه وسلم ، فقال عروة : نهى أبو بكر وعمر عن المتعة ، فقال ابن عباس : فما يقول عرية ؟ قال : نهى أبو بكر وعمر عن المتعة . قال : أراهم سيهلكون ; أقول : قال رسول الله ، ويقولون : قال أبو بكر وعمر
Hajjaj Ibn Muhammad berichtete von Sharik, welcher von Al-A'mash berichtete, welcher von Fudail Ibn Amr berichtete, welcher von Sa'id Ibn Jubair berichtete, dass Abdullah Ibn Abbas sagte: Der Prophet Muhammad (s.) ordnete die Zeitehe an. Da sprach Urwah: Abu Bakr und Umar haben die Zeitehe verboten. Ibn Abbas sagte: Und was sagt Urwah? Urwah antwortete: Abu Bakr und Umar haben die Zeitehe verboten. Ibn Abbas sprach: Ich sehe, dass sie zugrunde gehen. Ich sage, was der Gesandte Gottes (s.) sagte und sie sagen, was Abu Bakr und Umar sagten. [Musnad Ahmad Ibn Hanbal, Band 5 Seite 228 Hadith 3121]

قَالَ عَبْدُ اللَّهِ كُنَّا نَغْزُو مَعَ رَسُولِ اللَّهِ صلى الله عليه وسلم وَلَيْسَ لَنَا شَىْءٌ فَقُلْنَا أَلاَ نَسْتَخْصِي فَنَهَانَا عَنْ ذَلِكَ ثُمَّ رَخَّصَ لَنَا أَنْ نَنْكِحَ الْمَرْأَةَ بِالثَّوْبِ، ثُمَّ قَرَأَ عَلَيْنَا ‏{‏يَا أَيُّهَا الَّذِينَ آمَنُوا لاَ تُحَرِّمُوا طَيِّبَاتِ مَا أَحَلَّ اللَّهُ لَكُمْ وَلاَ تَعْتَدُوا إِنَّ اللَّهَ لاَ يُحِبُّ الْمُعْتَدِينَ
Abdullah berichtete, dass er und die Gefährten mit dem Propheten Muhammad (s.) an den Feldzügen teilnahmen, wobei sich keine Frauen bei ihnen befanden. So fragten sie: Sollen wir uns kastrieren? Doch der Gesandte Gottes (s.) verbot ihnen das und erlaubte ihnen die Zeitehe mit Frauen. Daraufhin rezitierte er: »O ihr, die ihr glaubt, erklärt nicht für verboten die guten Dinge, die Gott euch erlaubt hat, und begeht keine Übertretungen. Gott liebt die nicht, die Übertretungen begehen.« - 5:87 - [Sahih Al-Bukhari, Buch 67 Hadith 5131 in Arabisch, Band 7 Buch 62 Hadith 13 in Englisch, Global ID 4929]

وروي عن النبي صلى الله عليه وسلم أنه قرأ سورة المائدة في حجة الوداع وقال: يا أيها الناس إن سورة المائدة من آخر ما نزل فأحلوا حلالها وحرموا حرامها ونحوه عن عائشة رضي الله عنها موقوفا، قال جبير بن نفير: دخلت على عائشة رضي الله عنها فقالت: هل تقرأ سورة المائدة؟ فقلت: نعم، فقالت: فإنها من آخر ما أنزل الله، فما وجدتم فيها من حلال فأحلوه وما وجدتم فيها من حرام فحرموه
Der Prophet Muhammad (s.) rezitierte bei seiner letzten Pilgerfahrt das Kapitel Al-Ma'idah und sprach: O ihr Menschen, wahrlich, Al-Ma'idah ist das letzte Kapitel, das Gott offenbarte. Was darin erlaubt ist, das erlaubt und was darin verboten ist, das verbietet! Jubair Ibn Nufair berichtete, dass er zu Aishah hineinkam und sie sprach: Rezitierst du das Kapitel Al-Ma'idah? Jubair antwortete: Ja. Aishah sprach: Wahrlich, es ist das letzte Kapitel, welches Gott offenbarte. Was ihr darin als erlaubt vorfindet, das erlaubt und was ihr darin als verboten vorfindet, das verbietet! [Al-Jami' Li-Ahkam-il-Qur'an von Al-Qurtubi, Band 6 Seite 31]

وحدثني حرملة بن يحيى أخبرنا ابن وهب أخبرني يونس قال ابن شهاب أخبرني عروة بن الزبير أن عبد الله بن الزبير قام بمكة فقال إن ناسا أعمى الله قلوبهم كما أعمى أبصارهم يفتون بالمتعة يعرض برجل فناداه فقال إنك لجلف جاف فلعمري لقد كانت المتعة تفعل على عهد إمام المتقين يريد رسول الله صلى الله عليه وسلم فقال له ابن الزبير فجرب بنفسك فوالله لئن فعلتها لأرجمنك بأحجارك
Urwah Ibn-uz-Zubair berichtete, dass sich Abdullah Ibn-uz-Zubair in Mekka erhob und sprach: Es gibt Menschen, deren Herzen Gott genau so erblinden ließ wie ihre Sehkraft, da sie die Zeitehe in ihren religiösen Rechtsgutachten erlauben. Und er meinte Abdullah Ibn Abbas. Ibn Abbas rief ihn und sprach: Wahrlich, du bist ein Anstandsloser, der nicht Herr seiner Sinne ist. Bei meinem Leben, die Zeitehe wurde zur Zeit des Imams der Gottesfürchtigen vollzogen. Ibn-uz-Zubair antwortete: Dann vollziehe sie und bei Gott, wenn du das tust, dann werde ich dich mit deinen eigenen Steinen steinigen. [Sahih Muslim, Buch 8 Hadith 3261 in Englisch, Buch 17 Hadith 3495 in Arabisch, Global ID 13456]

وأخرج عبد الرزاق عن خالد بن المهاجر قال أرخص ابن عباس للناس في المتعة فقال له ابن أبي عمرة الأنصاري ما هذا يا أبا عباس فقال ابن عباس فعلت مع امام المتقين فقال ابن أبي عمرة اللهم غفرا انما كانت المتعة رخصة كالضرورة إلى الميتة والدم ولحم الخنزير ثم احكم الله الدين بعد
Abd-ur-Razzaq berichtete von Khalid Ibn Al-Muhajir, dass Abdullah Ibn Abbas den Menschen die Zeitehe erlaubte. Da sprach Ibn Abi Amrah Al-Ansari zu ihm: Was ist das, o Ibn Abbas? Ibn Abbas antwortete: Es wurde zur Zeit des Imams der Gottesfürchtigen vollzogen. Ibn Abi Amrah sprach: Gott vergebe dir, die Zeitehe war in der Not erlaubt, so wie einem in der Not das Verendete, das Blut und das Schweinefleisch erlaubt waren und dann stärkte Gott die Glaubenslehre. [Ad-Durr-ul-Manthur von As-Suyuti, Band 2 Seite 141]


‏ عَنْ أَبِي جَمْرَةَ، قَالَ سَمِعْتُ ابْنَ عَبَّاسٍ، سُئِلَ عَنْ مُتْعَةِ النِّسَاءِ، فَرَخَّصَ فَقَالَ لَهُ مَوْلًى لَهُ إِنَّمَا ذَلِكَ فِي الْحَالِ الشَّدِيدِ وَفِي النِّسَاءِ قِلَّةٌ أَوْ نَحْوَهُ‏.‏ فَقَالَ ابْنُ عَبَّاسٍ نَعَمْ‏
Abu Jamrah berichtete, dass er hörte, wie Abdullah Ibn Abbas über die Zeitehe mit Frauen befragt wurde und er diese erlaubte. Daraufhin sprach ein befreiter Sklave von ihm: Wahrlich, dies ist in einer schweren Lage und wenn Frauen selten sind. Ibn Abbas antwortete: Ja. [Sahih Al-Bukhari, Buch 67 Hadith 5172 in Arabisch, Band 7 Buch 62 Hadith 51, Global ID 4972]

قال محمد بن أحمد القرطبي في قوله تعالى: فَمَا ٱسْتَمْتَعْتُمْ بِهِ مِنْهُنَّ. وقال الجمهور: المراد نكاح المتعة الذي كان في صدر الإسلام. وقرأ ٱبن عباس وأُبَيّ وابن جُبير: فَمَا ٱسْتَمْتَعْتُمْ بِهِ مِنْهُنَّ إِلَىٰ أَجَلٍ مُّسَمًّى فَآتُوهُنَّ أُجُورَهُنَّ
Muhammad Ibn Ahmad Al-Qurtubi erwähnt folgenden Vers: »Denen unter ihnen, die ihr genossen habt.« - 4:24 - Und sagt: Die Mehrheit sagt, dass die Bedeutung des Verses die Zeitehe ist, welche ein Bestandteil des Islam war und Abdullah Ibn Abbas, Ubayy und Ibn Jubair rezitierten folgendes: »Denen unter ihnen, die ihr für eine befristete Zeit genossen habt.« [Al-Jami' Li-Ulum-il-Qur'an, Band 5 Seite 130]

قال فخر الدين الرازي: واختلفوا في أنها هل نسخت أم لا؟ فذهب السواد الأعظم من الأمة إلى أنها صارت منسوخة، وقال السواد منهم: إنها بقيت مباحة كما كانت وهذا القول مروي عن ابن عباس وعمران بن الحصين
Fakhr-ud-Din Ar-Razi sagt: Die Gelehrten sind sich uneinig, ob der Vers über die Zeitehe aufgehoben wurde oder nicht. So kam der größte Teil der Mehrheit in der Gemeinde zu der Meinung, dass er aufgehoben wurde und ein großer Teil von ihnen sagte ebenso: »Die Zeitehe ist noch immer erlaubt.« Und das ist die Ansicht, die von Abdullah Ibn Abbas und Imran Ibn Al-Husain berichtet wird. [Mafatih-ul-Ghaib / At-Tafsir-ul-Kabir, Band 10 Seite 49]

قال محمود بن عمر الزمخشري: وعن ابن عباس هي محكمة يعني لم تنسخ، وكان يقرأ: فما استمتعتم به منهنّ إلى أجل مسمى
Mahmud Ibn Umar Az-Zamakhshari sagt: Es wird von Ibn Abbas berichtet, dass der Vers über die Zeitehe eindeutig ist und nie aufgehoben wurde und er pflegte es folgendes zu rezitieren: »Denen unter ihnen, die ihr für eine befristete Zeit genossen habt.« - 4:24 - [Al-Kashshaf An Haqa'iq-it-Tanzil, Band 1 Seite 519]

قال ابن حجر العسقلاني: قال ابن بطال روى أهل مكة واليمن عن ابن عباس إباحة المتعة وروى عنه الرجوع بأسانيد ضعيفة وإجازة المتعة عنه أصح وهو مذهب الشيعة
Ibn Hajar Al-Asqalani schreibt, dass Ibn Battal sagt: Die Leute von Mekka und Jemen berichten, dass Abdullah Ibn Abbas die Zeitehe erlaubte und unauthentische Überlieferungen berichten, dass er seine Meinung änderte. Die Überlieferungen, dass er die Zeitehe erlaubte, sind authentischer und dies ist die Rechtsschule der Schiiten. [Fath-ul-Bari Fi Sharh Sahih-il-Bukhari, Band 9 Seite 150]

قال أبو الفداء ابن كثير: ومع هذا ما رجع ابن عباس عما كان يذهب [إليه] من [إباحة] الحمر والمتعة
Abu-l-Fida' Ibn Kathir schreibt: Ibn Abbas änderte seine Meinung nicht, was die Erlaubnis des Eselfleisches und der Zeitehe angeht. [Sirat-un-Nabawiyyah, Band 3 Seite 367]

قال محمد ناصر الدين الألباني: أن ابن عباس رضي الله عنه روي عنه في المتعة ثلاثة أقوال : الأول : الاباحة مطلقا . الثاني : الاباحة عند الضرورة . والآخر : التحريم مطلقا وهذا مما لم يثبت عنه صراحة بخلاف القولين الأولين فهما ثابتان عنه . والله أعلم
Muhammad Nasir-ud-Din Al-Albani schreibt: Von Abdullah Ibn Abbas wurden drei Aussagen betreffend der Zeitehe berichtet: (1) Die uneingeschränkte Erlaubnis, (2) die Erlaubnis in Not und die letzte ist (3) das vollkommene Verbot und dies nicht authentisch im Gegensatz zu den beiden ersten Aussagen, die authentisch auf ihn zurückgehen und Gott weiß es am besten. [Irwa'-ul-Ghalil, Band 6 Seite 319]

قال محمد بن علي الشوكاني: ولكن قال ابن عبد البر: أصحاب ابن عباس من أهل مكة واليمن على إباحتها
Muhammad Ibn Ali Ash-Shawkani schreibt, dass Ibn Abd Al-Barr sagt: Die Gefährten von Ibn Abbas unter den Leuten von Mekka und Jemen erlaubten die Zeitehe. [Nail-ul-Awtar, Band 6 Seite 272]

قال ابن حزم: قال أبو محمد: ولا يجوز نكاح المتعة وهو النكاح إلى أجل وكان حلالا على عهد رسول الله صلى الله عليه وسلم ثم نسخها الله تعالى على لسان رسول الله صلى الله عليه وسلم نسخا باتا إلى يوم القيامة، وقد ثبت على تحليلها بعد رسول الله صلى الله عليه وسلم جماعة من السلف رضى الله عنهم منهم من الصحابة رضى الله عنهم أسماء بنت أبى بكر الصديق. وجابر بن عبد الله. وابن مسعود. وابن عباس: ومعاوية بن أبى سفيان، وعمرو بن حريث وأبو سعيد الخدرى وسلمة ومعبد ابناء أمية بن خلف، ورواه جابر بن عبد الله عن جميع الصحابة مدة رسول الله صلى الله عليه وسلم. ومدة أبى بكر. وعمر إلى قرب آخر خلافة عمرواختلف في اباحتها عن ابن الزبير،وعن علي فيها توقف،وعن عمر بن الخطاب انه انما أنكرها إذا لم يشهد عليها عدلان فقط وأباحها بشهادة عدلين، ومن التابعين طاوس،وعطاء،وسعيد بن جبير.وسائر فقهاء مكة
Ibn Hazm schreibt, dass Abu Muhammad sagt: Die Zeitehe ist nicht gestattet und sie ist eine Ehe auf eine befristete Zeit. Sie war in der Zeit des Propheten Muhammad (s.) erlaubt und wurde dann von Gott durch die prophetische Sunnah bis zum Jüngsten Tag aufgehoben. Es wurde bereits authentisch überliefert, dass es nach dem Heiligen Propheten (s.) eine Gruppe von rechtschaffene Vorfahren gab, die die Zeitehe erlaubten. Diese waren Asma', die Tochter von Abu Bakr, Jabir Ibn Abdillah, Ibn Mas'ud, Ibn Abbas, Mu'awiyah Ibn Abi Sufyan, Amr Ibn Huraith, Abu Sa'id Al-Khudri, Salamah und Ma'bad Ibn Khalaf. Die Zeitehe wird von Jabir Ibn Abdillah durch alle Gefährten in der Zeit des Gesandten Gottes (s.), in der Zeit von Abu Bakr sowie in der Zeit von Umar Ibn Al-Khattab bis zum nahen Ende seiner Regierungszeit berichtet und die Meinungen unterschieden sich in ihrer Erlaubnis berichtet von Ibn-uz-Zubair und Ali und Umar Ibn Al-Khattab, der sie ablehnte als nicht nur zwei Gerechte sie bezeugten und sie wurde durch zwei Gerechte bezeugt. Die Zeitehe wurde von folgenden Schülern der Gefährten erlaubt: Tawus, Ata', Sa'id Ibn Jubair sowie dem Rest der Rechtsgelehrten von Mekka. [Al-Muhalla, Band 9 Seite 519]

وقال مالك رحمه الله : هو جائز لأنه كان مباحا فيبقى إلى أن يظهر ناسخه
Malik Ibn Anas sagt: Die Zeitehe war erlaubt und bleibt erlaubt bis ihr Abrogationsbeweis zum Vorschein kommt. [Fath-ul-Qadir von Ibn Abd Al-Wahid, Band 1 Seite 247]

وقال أحمد رحمه الله: يجتنبها أحب إلي ، قال : فظاهر هذا الكراهة دون التحريم
Ahmad Ibn Hanbal sagt: Es ist mir lieber, wenn die Zeitehe vermieden wird. Abu Bakr erklärt: Laut der offensichtlichen Aussage ist die Zeitehe verpöhnt und nicht verboten. [Al-Mughni von Ibn Qudamah, Band 7 Seite 571]

قال أبو الفداء ابن كثير رحمه الله: وقد روى عن ابن عباس وطائفة من الصحابة القول بإباحتها للضرورة وهو رواية عن الإمام أحمد
Abu-l-Fida' Ibn Kathir sagt: Es wird von Abdullah Ibn Abbas und einer Gruppe der Gefährten berichtet, dass die Zeitehe in Not erlaubt ist und dies wird ebenso von Imam Ahmad Ibn Hanbal berichtet. [Tafsir Ibn Kathir, Band 1 Seite 486]


 
   
Heute waren schon 15 Besucher (63 Hits) hier!